728 X 90

Zum Gedenken an MEL TILLIS

By Muehlena — November 21, 2017

Mel Tillis
geb. am 08.08.1932 – 19.11.2017
erst vor drei Monaten konnte er seinen
85. Geburtstag feiern, nun ist er von uns gegangen.
Mel war von Kindheit an ein Stotterer, was die Ärzte auf eine Malariainfektion zurückführen.
Zum Glück hat sich das auf seinen Gesang nicht ausgewirkt.
Aber er hatte eigentlich größere Erfolge als Songwriter, denn als Sänger!
Schon bevor er seinen ersten Song auf Platte aufnahm, schrieb er Songs für Andere.
Zunächst von Florida aus, wo er ja geboren und aufgewachsen ist, später erst zog er nach Nashville,
wo er schließlich einen Fulltimejob als Songwriter bei Acuff-Rose annahm.
Geboren am 08. August 1932 in Tampa, Fl. wuchs er aber in Pahokee, Fl. auf.
Zunächst lernte er Schlagzeug, dann kam Gitarre dazu und auch der Gesang. Mit 16 gewann er einen Songcontest.
Er begann an der Universität von Florida ein Studium, brach aber ab, um zum Militär zu gehen.
Bei der US Air Force  wurde er als Bäcker in Okinawa stationiert und so gründete er nebenher eine Band, die sich
‚The Westerners‘ nannte und dort in den örtlichen Clubs spielte. Seine Zeit bei der Air Force endete 1955
und er ging zurück nach Florida. Dort arbeitete er in verschiedenen Jobs und bekam schließlich
eine Anstellung bei der Atlantic Coast Line Railroad in Tampa. Fl.
Als Arbeiter bei der Bahn hatte er seinen ‚Railroad-Pass‘, also einen Freifahrt-Schein.
Den nutzte er zu einem Ausflug nach Nashville,wo er in Kontakt nit Wesley Rose kam.
Dem trug er einige seiner Songs vor und Wesley ermunterte ihn, mit dem Songschreiben weiter zu machen.
Zunächst aber ging Mel zurück nach Florida, um sein Leben dort soweit zu regeln, daß er dann etwas später
zurück nach Nashville gehen konnte, um bei Wesley-Rose als Songwriter anzuheuern.
Sein erster Song ‚I´m Tired‘, den Webb Pierce 1957 aufnahm, wurde gleich ein No. 3 Hit.
Andere Songs von ihm. die zu Hits wurde, waren ‚Honky Tonk Song‘, ‚Tupelo County Jail‘. ‚Crazy Wild Desire‘
und auch ‚I Ain´t Never‘, der später für ihn als Sänger ein großer Hit werden sollte.
Übrigens, auch Ray Price und Brenda Lee nahmen seine Songs mit Erfolg auf.
Er selber schloß im Jahr 1958 mit Columbia einen Platten-Vertrag
und hatte schon bald darauf mit ‚The Violet And A Rose‘ einen No. 40 und mit ‚Sawmill‘ einen # 25 Hit.
Auch, wenn er jetzt selber aufnahm, blieb er doch Webb Pierce´s Songwriter.Mit ‚Detroit City‘
hatte nicht nur Bobby Bare, sondern auch Tom Jones einen Riesen-Hit.
Eine ganze Reihe von Interpreten, darunter auch Waylon Jennings nahm Songs von Webb auf
und er selber wurde u.a. Part der Porter Wagoner Show.
Seine großen Erfolge kamen dann in den 70er Jahren, vor Allem, nachdem er bei MCA unter gekommen war.
Er gewann nicht nur den CMA-Award als Entertainer des Jahres, sondern wurde auch in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen (1976).
1978 hatte er einen No One Hit mit ‚I Believe In You‘  und 1979 mit ‚Coca Cola Cowboy‘, der im Clint Eastwood Film ‚Every Wich Way but Loose‘ zu hören war.
Mitt 1979 wechselte er zu Elektra Records und konnte auch hier noch diverse Erfolge erreichen.
‚Your Body Is An Outlaw‘ wurde ein # 3. ‚Southern Rains‘ im Jahr 1981 wurde sein letzter No One Hit.
Im gleichen Jahr nahm er mit Nancy Sinatra ein Duett-Album auf.
Mit wechselnden Plattenfirmen konnte er bis 1991 immer mal wieder kleine oder größere Hits landen.
In den 80er Jahren nahmen u.a. auch Ricky Skaggs und Randy Travis Songmaterial von ihm auf.
Am 09. Juni 2007 wurde er Mitglied der Grand Ole Opry, in die er von seiner Tochter Pam Tillis eingeführt wurde.
Im gleichen Jahr noch wurde er, zusammen mit Ralph Emery und Vince Gill in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.
Seit Januar 2016 litt er zunehmend an Atemwegserkrunkungen, an deren Folger er dann jetzt auch starb.
Mit ihm ist leider wieder einer der großen alten Stars von uns gegangen!
R.I.P.
Dieter Mühlena

 

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Leser

Empfehlen Sie uns

Archive

Top Partner

css.php