728 X 90

Rick Monroe

Country-Sänger/Songwriter Rick Monroe besitzt die Fähigkeit, Lebenserfahrungen, die wir alle machen, aufzugreifen und in Songs zu verarbeiten, die die Hörer ansprechen. Monroe verbindet sich mit seinem Publikum so, dass es mehr hören möchte. Ganz gleich, ob er sich in einem intimen Kreis mit seiner Akustik-Gitarre befindet oder mit seiner Band bei einer riesengroßen öffentlichen Veranstaltung auf der anderen Seite der Erde ist.

Nachdem er mit mehreren Produzenten und Musikern gearbeitet und in verschiedenen Studios in mehreren Staaten Aufnahmen gemacht hat, hat Monroe seine lang erwartete dritte CD in voller Länge „Against The Grain“ fertiggestellt. Die erste Single „I Remember The Music“ wurde von Ashley Gorley und Wade Kirby geschrieben und produziert von Clyde Brooks. Unter Clydes Regie und mit Unterstützung von „Nashville’s Finest“ setzt sich der Sound da fort, wo „Shame“ (Ricks Release im zweiten Semester) aufgehört hat, sogar mit noch mehr Country/American-Sound, den Monroe schon immer hatte. Rick übernahm sogar selbst die Regie mit Gitarist Jeff Mashall und produzierte einige der Tracks, er arbeitete auch mit Craig Bartock und Harlan Lansky von Matrix Music Works zusammen. Monroe sagte: „Als Künstler habe ich mich mit allen Arten von Musik und Stimmungen beschäftigt, aber meistens habe ich versucht, die perfekte Kombination von Rock und Country zu erreichen. Darum habe ich meine zweite CD ‚Shame‘ in Texas mit einigen Jungs der Texas Tornadoes aufgenommen. Weißt Du, dieses tiefe Heimatgefühl von Country mit dem pochenden Herzschlag des Rock… und ein bisschen Blues und Soul dazu als guter Ausgleich.“
„Auf diese CD habe ich mich mehr als bisher konzentriert, um einen einheitlichen Sound zu erreichen und die perfekte Gruppe an Songs auszuwählen. Ich habe mir auch viel mehr Zeit genommen und mir sehr viel Mühe gegeben. Und deshalb hoffe ich, dass es dem Country-Fan oder auch dem ganz normalen Musikfreund so gefällt, wie es mir gefallen hat, die Aufnahme zu machen.“ „Against the Grain“ spiegelt die Jahre der Erfahrungen und des Wachsens wider, so etwas findet man nur bei gereiften Künstlern. Mit seiner besonderen Kombination von Showtalent, zeitgenössischer und klassischer Country-Musik, mit einer Prise Südstaaten-Rock und etwas Texas Swing sind Monroe und seine Band wie ein Sturm durch die Country-Tanzhallen gefegt.

Monroe, der Stolz Floridas, führt wahrlich die künstlerische Tradition der Country-Musik fort, vor Publikum live aufzutreten, wann immer und wo immer es möglich ist. Er hat schon vorher zwei Alben bei Divorce Records aufgenommen und veröffentlicht und hat aus erster Hand die Strapazen einer ausgedehnten Welt-Tournee kennengelernt. Auf Monroes erstem Album, „Legend Diner“ haben viele bekannte Solisten mitgespielt, z. B. Lance Morrison (Don Henley) und Matt Laug (Alanis Morisette), und zwei Singles davon landeten in den Charts. Auf seinem zweiten Album „Shame“ waren ebenfalls prominente Musiker zu hören, unter anderem Mitglieder der legendären Texas Tornadoes mit einer Mischung von Ur-Rock, Country und Texas-Soul. Aus diesem Album stammt auch die Single-Auskoppelung „Can I Call You Home“, die in den Charts landete.

Rick Monroe hat enorme nationale und internationale Tourerfahrung in einer beeindruckenden Anzahl von Ländern gesammelt. Er trat auf in: Russland, Bosnien, Kosovo, Mazedonien, Ungarn, Honduras, Ecuador, Puerto Rico, Kuba, Vietnam, Hong Kong, Bahamas, Deutschland, England und natürlich USA. Auf Einladung von Pete Peterson, dem US-Botschafter für Vietnam in der US/Vietnam-Botschaft ist Monroe in Hanoi und Ho Chi Mihn-City auf der einwöchigen Feier des 4. Juli aufgetreten.

Monroe hatte auch die Ehre, die US-Nationalhymne zu singen anlässlich des 5. Jahrestages der Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen beiden Ländern. Das war das erste Mal seit 25 Jahren, dass diese Hymne bei einer öffentlichen Veranstaltung erklang. Danach folgte Monroes Auftritt bei einem Kommando für den früheren Präsidenten der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, auf der USS Sequoia Präsidenten-Yacht in Washington, D. C. Dieser Auftritt war ausschlaggebend für eine Einladung nach Russland, wo Monroe für Kinder verschiedener Waisenhäuser sang und als Hauptattraktion am REN TV Bulat Okudzhava-Fest in Moskau, Russland, teilnahm. In USA hat Rick Hunderte von Konzerten quer durch Amerika gegeben, einschließlich seiner Teilnahme an Shows von Trick Pony, Emerson Drive, The Marshall Tucker Band und anderen. Er sang bei vielen Radiosendungen und hatte eine ganze Reihe von örtlichen TV-Auftritten im ganzen Land.

Quelle: countrystarsonline.com/rickmonroe.com

© deutscher Text: CountryPat

Unsere Leser

Empfehlen Sie uns

Archive

Top Partner

css.php