728 X 90

Rose Maddox

 Zwar war sie in den letzten Jahren nicht mehr bei bester Gesundheit , sie litt seit 1982 unter Herzbeschwerden , aber sie war trotzdem auch noch
weiterhin , zumindest im Studio bis Mitte der 80iger Jahre , aktiv .
Im Dezember vergangenen Jahres feierte sie noch ihren 71. Geburtstag ,
jetzt , vor einigen Tagen , starb sie – für mich überraschenderweise – an Nierenversagen .
Rose Maddox , die als jüngstes von 7 Kindern von Charlie und Lulla Maddox 1929 in Boaz/Alabama geboren wurde , kam schon früh zur Musik. Als sie 7 Jahre alt war (1933) zogen die Eltern mit Rose und vier Brüdern , teils per Anhalter auf LKW´s , teils illegal in Frachtwagons der Eisenbahn bis nach Californien. Die beiden ältesten Brüder , die schon verheiratet
waren , blieben in Alabama .
Es war die Zeit der „Depression“ , Arbeit gab es kaum , lediglich als Obstpflücker und Erntehelfer , gab es Möglichkeiten etwas Geld zu verdienen . So wuchs die kleine Rose nicht nur in ärmlichen Verhältnissen , sondern auch mit harter Arbeit auf . Man war gezwungen , der Arbeit „hinterher zu wandern“ ! Teilweise lebte die Maddox Familie in Zelten , bis Rose´s Vater für sich und Bruder Calvin eine feste Anstellung auf einer Ranch fand .
Wie damals üblich , sang und musizierte man innerhalb der Familie – TV gab es noch nicht und auch die Radiogeräte waren nicht für „Jedermann“ erschwinglich ! Als die Brüder meinten , daß sie gut genug waren , versuchten sie als Band beim örtlichen Rundfunksender zu landen . Das war aber gar nicht so einfach ! Zuerst mußte ein Sponsor gefunden werden . Das gelang , aber die Bedingung war , daß sie eine Sängerin mitbringen mußten ! Dies scheiterte aber zunächst am Wiederstand der Mutter , die ihnen den Umgang mit „leichtfertigen Frauenzimmern“ ganz einfach verbot !
Da aber , wie gesagt , der Sponsor – die Möbelfabrik Rice in Modesto/Calif. – bereits gefunden war , gab es kein Zurück mehr ! So kamen sie aufdie Idee mit der kleinen Schwester ! Der Mutter sagte man vorsichtshalber nichts – und das die „Supersängerin“ gerade mal 11 Jahre alt war und lediglich drei Songs beherrschte , verschwiegen sie dem Sponsor !
Da sie aber beim Hörerpublikum gut ankamen , gab es keinen Ärger . Zwar verdienten sie noch kein Geld damit , aber sie wurden im Umkreis bekannt . „The Maddox Brothers & Rose“ , wie sie sich nannten , siegten 1939 bei einem Wettbewerb für Countrybands in Sacramento . Der Lohn dafür war ein Einjahresvertrag beim Sender KFKB , der in mehreren Staaten der Westküste zu hören war !
Damit wurden sie noch bekannter , doch der frühe Ruhm wurde jäh unterbrochen ! Die USA waren in den 2.Weltkrieg eingetreten und alle vier Brüder mußten zum Militär !
Rose Maddox versuchte in anderen Bands unterzukommen – aber keine Band wollte sie haben ! Damals war es nicht üblich , daß Frauen und schon gar nicht junge Mädchen , Rose war da gerade 15 Jahre alt , in Countrybands und somit in „Dancehalls“ auftraten !
Nun gut , das jugendliche Alter lasse ich gelten , aber das es ja diese „Dancehalls“ , wo die Bands auftreten konnten , ohne Frauen überhaupt nicht geben würde , das hat wohl Keiner bedacht .
Rose Maddox aber wollte weiterhin County-Music machen und ließ sich dadurch nicht entmutigen . Sie nützte die „Kriegszwangspause“ um ihre Stimme zu schulen !
In einem Interview von 1986 sagte sie : „1940 klang ich noch wie ein Kind , aber 1945 sang ich bereits fast so wie heute“ !
Der Krieg ging für die Familie Maddox gut aus . Alle vier Brüder kamen gesund zurück und schon bald begann man wieder als Band zu arbeiten .
Der zweite Teil ihrer Karriere begann in den „Dancehalls“ Kaliforniens und schon bald wurden die Plattenfirmen auf diese Band aufmerksam ! „Four Star Records“ machte das Rennen und nahm sie unter Vertrag und schon 1946 hatten sie einen Hit mit der Single : „Midnight Train/Careless Driver“ . Weitere (für damalige Zeit , mit heutigen Zahlen natürlich nicht vergleichbar) Hit-Songs folgten ! Der erste große Hit war „Philadelphia Loyer“ , es folgten Songs wie : „Sally Let Your Bangs Hang Down“ , „Whoa Sailor“ (von Hank Thompson geschrieben) , aber auch Titel wie : „Mule Train“ , „South“ , „Midnight Train“ und „I´m sending Daffydills“ (Osterglocken) . So wurden sie nicht nur bekannt , sondern berühmt !
Womit sie ihre eher konservative Mutter haben „überreden“ können , weiß ich zwar nicht , bekannt ist aber , daß die Mutter „quasi“ als „Anstandswauwau“ auf den Tourneen dabei war .
Noch waren sie die Familien – Band :
Rose Maddox -lead vocal ,
ihre Brüder :
Cal(vin) – guitar und harmonica , Henry – mandolin , Fred – bass
und Donn – fiddle .

Rose , die mit ihrer dynamischen , kräftigen Stimme quasi das „Aushängeschild“ der Band war , war auch die erste Countrysängerin überhaupt , die in „Night-Clubs“ und „Dance-Halls“ auftrat !!!
Die anderen Country-Sängerinnen dieser Zeit wie : Molly O´Day , Wilma Lee Cooper und Kitty Wells , traten nur in Konzerthallen auf !!!
Im Rückblick auf diese Zeit äußerte sich Rose Maddox im damals geführten Interview (1986) folgendermaßen :
„Mir machte es nichts aus , in den „Dance-Halls“ aufzutreten , immerhin waren ja meine Brüder und meine Mutter dabei , die mich „abschirmten“ . Aber wenn ich alleine unterwegs war und erkannt wurde , mußte ich mir schon einige Anfeindungen gefallen lassen ! Vor allem von anderen , meist weit älteren Frauen , die der Meinung waren , daß eine Frau nicht auf die Bühne einer „Dance-Hall“ , sondern an den Herd gehörte !!!
Am Anfang tat es mir schon weh – aber dann hab ich mich daran gewöhnt , denn alle diese dummen Vorwürfe waren ja nur „Blödsinn“ – ich wollte nichts anderes sein als eine Country-Sängerin !
„The Maddox Brothers & Rose“ waren die erste Country-Band , die nicht nur auf der Bühne standen und sangen und spielten , sondern mit einem „Showprogramm“ aufwarten konnten ! Nicht nur die von einem Hollywood-Schneider maßgefertigte Bühnengarderobe , sondern auch das Einbeziehen von Show – Effekten , Einbeziehen des Publikums , Gags während der Songs usw. , bei denen sich alle Mitglieder der Band abwechselten , waren für das Publikum etwas Neues und kam ganz groß an ! Dazu kam noch , daß die Band in vier schwarzen Cadillacs zu den Auftritten fuhr , die dann in Reihe vor den Clubs geparkt , schon für einiges Aufsehen sorgten ! Das war so ca. ab 1949 , wo sie auch von Modesto nach Hollywood umgezogen waren .
Natürlich gab es zu der Zeit auch schon einige Entertainer an der „Grand Ole Opry“ , die auch derartige Einlagen gaben , sich aber meistens auch darauf beschränkten !
Eine derartige Show im Country-Music-Business hatte es zuvor noch nicht gegeben – und schon gar nicht außerhalb von Nashville !
Sechs Jahre lang waren sie für das Label „Four Star Records“ tätig und weitere vier Jahre für „Columbia“ .
Zwei Auftritte an der „Grand Ole Opry“ erfolgten 1949 . Bereits nach dem ersten Auftritt gab es Meinungsverschiedenheiten und als dann beim 2. Auftritt die Mißverständnisse immer noch nicht aus dem Weg geräumt werden konnten , verzichteten sie auf eine weitere Mitwirkung . Dieses sollte ihrer Popularität aber keinen Abbruch tun !

Beim „Louisiana Hayride“ waren sie für viele Jahre gern gesehene
Gäste !!! Andere Stars dieser Zeit – mit denen sie oftmals gemeinsam auf der Bühne standen , waren : Hank Williams Sr. , The Browns , Jim Reeves und Johnny Horton !
Nachdem die ursprüngliche Band ja aus Rose Maddox und ihren vier Brüdern bestanden hatte , wurden im Rahmen der zunehmenden Popularität teilweise noch andere Musiker , quasi zur Verstärkung engagiert . Darunter befand sich u.a. ein Mann , der Jahre später als Leadguitarrist der „Strangers“ , also der Band von Merle Haggard , (nicht nur in den USA) ziemlich bekannt werden sollte : Roy Nichols !
Gab es Meinungsverschiedenheiten , oder was war es , daß es zum Bruch kam ? 1956 löste sich die Band auf . Fred , Henry und Don machten noch kurze Zeit als Gruppe weiter . Don zog sich dann ganz zurück – und das war dann das entgültige Aus ! Lediglich ihr Bruder Cal blieb bis 1968 – als er starb – in ihrer neuen Band .
Rose Maddox startete ihre Solokarriere bei Capitol Records . Bereits der erste Song von ihr , der auf diesem Label als Singleplatte (A-Seite) veröffentlicht wurde , wurde 1959 ein ganz beachtlicher Erfolg , der Titel war : „Gamblers Love“ ! Dann dauerte es zwar einige Zeit , aber 1961 war sie mit „Kissing My Pillow“ so populär , daß sich Buck Owens für sie interessierte und zu Duettaufnahmen einlud ! Gleichzeitig war sie aber auch weiterhin als Solointerpretin present ! So hatte sie 1962 ihren 1. Top Ten Hit mit dem Lied „Sing A Little Song Of Heartache“ . Im gleichen Jahr nahm sie dann – auf Vorschlag von Bill Monroe das Album „Bluegrass“ auf ! Zu der Zeit eine gewaltige Herausforderung an eine Countrysängerin ! Aber Bill machte ihr nicht nur Mut , sondern sicherte auch seine Zusammenarbeit zu ! Nach reiflicher Überlegung war Rose Maddox mit dem Projekt einverstanden und außer Bill Monroe (mandolin) , und einigen anderen Musikern , waren Don Reno mit seinem etwas (damals zumindest) unkonventionellem Banjopicking und Red Smiley an der Leadguitar beteiligt!
Weitere Erfolge waren : 1963 „Lonely Teardrops“ , „Somebody Told Somebody“ und „Bluebird“ . 1964 folgte dann das Album : „Let Me Tag A Long“ .
Inzwischen lebte sie , sofern sie nicht auf Tour oder im Studio war – seit 1960 – auf einer Farm in Ashland/Oregon .
Ihr Bruder Cal , der nach der Auflösung der Band Mitglied ihrer neuen Band wurde , starb 1968 . Dieses schmerzte sie sehr und für einige Jahre zog sie sich „quasi in ein Schneckenhaus “ zurück .

Erst 1977 wurde sie dann für John Fahey´s Label TAKOMA wieder aktiv. Aber auch weitere Schicksalsschläge sollten ihr nicht erspart bleiben ! War es schon mit ihrer Gesundheit nicht so gut bestellt , wie eingangs berichtet , so mußte sie auch noch 1982 , kurz nachdem sie ihr Album : „This Is Rose Maddox“ (mit der Vern Williams Band) veröffentlicht hatte und das Gospelalbum , das da schon fertiggestellt war , aber erst einige Monate später auf dem Arhoolie Label (1983) veröffentlicht wurde „Beautiful Bouquet“ , ihren Sohn Donnie am 01.08.1982 beerdigen !
Trotz Allem ließ sie nicht den Mut sinken ! Sie war eine vorsorgliche Großmutter für ihre drei Enkeltöchter , die unter ihrer Obhut aufwachsen durften und war „darüber hinaus“ immer noch „present“ !
Das meinen Informationen nach letzte Album von ihr dürfte das 1984 aufgenommene Album auf dem zu Rounder gehörenden VARRICK -Label sein . Bei diesem Album haben auch Merle Haggard und seine Band „The Strangers“ , sowie Emmylou Harris als Backgroundsängerin mitgewirkt . Da in meinen Unterlagen zwar von Johnny Cash´s Mitwirken nichts zu finden war , vermute ich aber trotzdem , daß es sich dabei um die CD „$ 35 And A Dream“ (Neuveröffentlichung auf Arhoolie ?) handeln dürfte .
Die folgenden CD´s waren im Katalog 5/97 von Bear Family noch aufgelistet:
„The One Rose“ 4 CD´s + Buch – Bear Family – BCD 15743
„Rose Of The West Coast“ – Arhoolie – CD-ARH-314
„$ 35 And A Dream“ (feat. M. Haggard and J.Cash) Arhoolie – CD-ARH-428
„Vol. 2“ , 1947-51 Arhoolie – CD-ARH-437
„On The Air“ Arhoolie – CD-ARH-447 (die ersten Radioauftritte von KFBK 1940 und KGDM von 1945) .
„Sings Bluegrass“ CD-P-35160

Dieter Mühlena

Unsere Leser

Empfehlen Sie uns

Archive

Top Partner

css.php